Sonderausstellung vom 25. Juni bis 30. Oktober 2016

Von Bremerhaven in die Welt
Künstlerische Impressionen von Heiner Palinkas

Das Historische Museum Bremerhaven hat vergangenes Jahr den künstlerischen und biographischen Nachlass des Bremerhavener Malers Heiner Palinkas (1913 Lehe – 2004 Kleinmarchow bei Berlin) aus Familienbesitz gestiftet bekommen. Er umfasst mehrere hundert Gemälde, Aquarelle, Drucke und Zeichnungen sowie private Dokumente und Fotos.

Heiner Palinkas hatte zwei Berufe. Er war zeitlebens Maler aus Leidenschaft, aber verdiente den Lebensunterhalt für sich und seine sechsköpfige Familie als Seemann. Als Funker und Zahlmeister bereiste er mit verschiedenen Schiffen die Welt und fand dort eine Vielzahl an Motiven für seine Bilder.

Mit dem Ausstellungstitel „Von Bremerhaven in die Welt – Künstlerische Impressionen von Heiner Palinkas“ zeigt das Historische Museum Bremerhaven eine Retrospektive des Malers aus Bremerhaven, in der nicht nur viele seiner Werke aus allen Schaffensperioden zu sehen sein werden, sondern auch seine Biographie aufgearbeitet werden wird. Das künstlerische Werk wird in Beziehung gesetzt zum bewegten Leben des Malers, insbesondere zu den Ländern und zu den Schiffen, auf denen er gefahren ist. Bremerhaven war der Ausgangspunkt des Malers. Mit den Schiffen, die von hier verkehrten, brachte er im Seesack seine künstlerischen Reiseeindrücke aus aller Welt mit.

zurück